Ertaubung

 

Wie ist das, wenn man als Jugendlicher oder Erwachsener das Gehör verliert und sich mehr oder weniger plötzlich mit einer völlig neuen Situation auseinander setzten muss? Was für Probleme ergeben sich? Wie lassen sie sich lösen? Welchen Einfluss hat diese Behinderung auf das eigene Selbstverständnis? Wie reagiert die Umwelt darauf? Manchmal kommt man sich als Ertaubter vor wie in einer Unterwasserwelt: Man sieht seine Umwelt, aber es fehlen die Klänge, Töne, Geräusche der Umwelt. Wenn man anderen Menschen beim tonlosen Sprechen zusieht, dann sieht das manchmal so aus, als würde man Fischen begegnen. Vieles ist durch die Ertaubung anders geworden, manchmal sehr verfremdet, manchmal aber auch interessant oder reizvoll. Es soll gezeigt werden, dass es nicht nur das gibt, was verloren geht oder gegangen ist, sondern auch das was bleibt, neu entdeckt, gesehen und erfahren werden will.

Viele NF2 - Betroffene und Ihre nächsten Angehörigen sind früher oder später mit der Situation der Hörschädigung oder gar Ertaubung des Betroffenen konfrontiert. Hörschädigung ist eine Auswirkung der NF2 mit sehr schwerwiegenden Folgen. Sie beeinflusst das Leben der Betroffenen radikal, denn mit dem Eintreten einer Hörschädigung, die möglicherweise zur vollständigen Ertaubung führen wird oder bereits geführt hat, geraten sie in eine Lebenskrise. Insbesondere an so genannten schleichend eingetretenen Hörschädigungen zerbrechen nicht selten Beziehungen und manchmal sogar Menschen. Der Umgang mit dieser Situation ist von Mensch zu Mensch verschieden. Betroffen sind darüber hinaus nicht allein die Selbst-Betroffenen, sondern auch das nächste soziale Umfeld. Dazu zählen insbesondere Angehörige: Eltern, Kinder, Geschwister, Lebenspartner/Innen und auch Freund/Innen.

 

Sichtweisen ändern sich –
Ein Leben kann sich ändern.
Schlag für Schlag
Ton für Ton
Und dennoch
Es geht weiter.

 

Erfahrungsbericht einer Betroffenen

 

Welche Möglichkeiten der Kommunikation bleiben derart Betroffenen? Welche anderen Möglichkeiten zur rehabilitativen Behandlung sind empfehlenswert? Es ist ebenfalls sehr wichtig, bei drohender Schwerhörigkeit oder Ertaubung präventiv zu arbeiten. Das bedeutet, mit Sprachtherapie und Lippenabsehen zu beginnen, wenn das Gehör noch intakt ist. Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass nach einer Ertaubung alles zu spät ist. Im Gegenteil!