Buchtipp

WIR - Unser Leben mit NF2

(Hrsg.: Frederik Suter) Wir

Dieses Buch enthält eine Sammlung von Geschich­ten aus dem Leben von NF2-Betroffenen. Die Menschen sind alle verschieden: Von 16 bis 76 Jahren ist alles vertreten. Vom Arbeiter bis zum Zauberer, die verschiedensten Charaktere, die vor allem eines eint: Kampfgeist. Sie haben das Leben mit der unberechen­baren, gnadenlosen und unheilbaren Krankheit Neuro­fibromatose Typ 2 aufgenommen und versuchen es zu meistern. Dabei geht jeder seinen eigenen Weg, auch durch die eigene Einstellung gegenüber der Krankheit.

Das Buch soll vor allem Neu-Diagnos­tizierten Mut machen, Kraft geben und ihnen vermit­teln: „Du bist nicht allein. Du bist wertvoll. Siehst du die vielen Möglichkeiten, dein Leben lebenswert zu gestalten? Du schaffst das! So wie wir. Wir sind der lebende Beweis.“ Trotzdem ist es auch für alle anderen den die Geschichten sind eine Einladung zu einer der wunderbarsten Fähigkeiten des Men­schen: Empathie.

Alle NF2-Betroffene bekommen ein Exemplar geschenkt.
Einfach bei der Bestellung das entsprechende Kästchen ankreuzen.
Wir vertrauen auf ihre Ehrlichkeit.

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf fließt in die NF2 Forschung.

Bestellbar ist das Buch unter http://frederik-suter.editionblaes.de
Die ISBN lautet 978-3-942641-10-4

 


Stobel und die Antwort vom Wind

(von Klaus Weber)

 

alt
Eine Biografie eines Menschen, der sein Leben mit NF2 meisterte, so könnte man das Buch grob beschreiben. Doch es ist viel mehr. Es schildert wie eine junge Familie mit der Krankheit umgeht und welche Hindernisse bewältigt werden müssen, um irgendwie mit der Situation klar zu kommen. Es zeigt, wie viele Gesichter Neurofibromatose haben und wie unterschiedlich der Verlauf sein kann.
Neben Stobel sind auch seine Mutter Marlene und sein Bruder Frederik an NF2 erkrankt.
Aufgeschriebene tatsächlich erlebte Erinnerungen der Familie, ergänzt durch Erlebnisse der Wegbereiter von Tobias, lassen den Leser ein bisschen teilhaben, an dem zwar kurzen, aber sehr intensiven Leben von Stobel, der seinen Spitznamen von seinem Bruder bekam.
So ist ein packendes Buch entstanden, das die Gefühle aufwühlt, einen zum Weinen und Lachen bringt und dabei trotzdem nur die ehrliche Geschichte einer einfachen Familie mit NF2 zeigt.

Erhältlich u. a. bei Amazon

 

http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3981200489/sr=/qid=/ref=olp_tab_new?ie=UTF8&colid=&coliid=&condition=new&me=&qid=&seller=&sr=

 

 


 

Suerte oder der Teufelskreis des Glücks 

Suerte oder der Teufelskreis des GlücksFrederik war 17, als seine Welt sich schlagartig veränderte. Noch wusste er die Herausforderungen, vor denen er stand, nicht richtig zu deuten. Und er nahm die Dinge eher leichter wahr, als sie es wirklich waren. Ein Umstand seines Wesens, der ihm hier entgegen kam.

Als er rund um Gehörverlust und andere Probleme die Diagnose der erblichen und unheilbaren Krankheit NF2 bekam, nahm er sein Schicksal an. Fortan forderte die Krankheit ihn immer wieder heraus, neue Wege zu suchen und zu beschreiten.

Ab der ersten Zeile dürfen wir Frederik hautnah auf seiner Reise begleiten und lernen dabei einen jungen Mann kennen, der trotz seiner Probleme nicht den Mut verliert und Widrigkeiten mit Zuversicht, Willenskraft und einer guten Portion Humor die Stirn bietet.

Das Buch ist nicht nur eine Erzählung aus dem Leben des NF2 betroffenen Frederik. Die Familie kommt auch zu Wort. Sie beschreibt aus ihrer Perspektive ihr Erleben der Jahre seit Beginn der Krankheit eines Familienmitglieds. Außerdem ist Suerte oder der Teufelskreis des Glücks auch eine Sammlung verfasster Gedichte und am Ende kommen auch noch Gedichte aus der Kindheit vor.

Für jedes verkaufte Buch spendet Frederik 2 € an die NF2 SHG, denn er möchte etwas zurückgeben von dem was er bekam

Bestellbar ist das Buch unter http://shop.editionblaes.de/produkt/suerte/, im Buchhandel mit der ISBN 978-3-942641-46-3 oder persönlich beim Autor: fred1706@gmail.com